MagDrone R3 für die Mongolei

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

MagDrone R3 für die Mongolei

Die Mongolische Universität für Wissenschaft und Technik kaufte bereits 2020 eine SENSYS MagDrone R3 für wissenschaftliche geologisch-geophysikalische Untersuchungen per Drohne. Durch Corona verschob sich eine Schulung bei uns im Haus bis vor 1 Woche ins Jahr 2022.

Nun aber haben Markus und Gorden die mongolische Wissenschaftlerin Tsoggerel Tsamba eine Einführung in Magnetik, drohnengestützte Messungen und die MagDrone R3 gegeben.

Da die MagDrone R3 mit zwei 3-Achs-Fluxgate und einem horizontalen Sensorabstand von einem Meter nur 800g wiegt, ist sie ideal für kleine und mittlere Industriedrohnen für die Untersuchung von Bodenstrukturen. Dabei ist die Anzahl der Sensoren von untergeordneter Rolle und dient eher der Redundanz und Datendichte. Mit 200Hz Aufzeichnungsrate, können die Sensoren dicht und kompakt am Flugkörper platziert werden und vereinfachen aerodynamisch stabile und wenig windanfällige Drohnenflüge.

Das waren nicht genug Informationen? Wenn Sie keine NEWS mehr von uns verpassen wollen, würden wir uns freuen, wenn Sie SENSYS in den Social Media Kanälen folgen.

Sie finden uns auf LinkedIn | YouTube | Facebook | Instagram